Am Stadtholz 18, 33609 Bielefeld
0521 / 51 2301 - Notruf: 112

Hinter den Kulissen – Löschabteilung Sieker

Hier könnt Ihr euch einen Eindruck von unserer Fahrzeug- und Gerätetechnik, unserem Feuerwehrgerätehaus und weiteren Impressionen aus der Löschabteilung verschaffen:

Unsere Fahrzeug- und Gerätetechnik:

Folgende Fahrzeuge hat die Löschabteilung Sieker:

Löschgruppenfahrzeug 10/12 – LF10/12

Sein Name: “Strammer Max III”

Das “große” Fahrzeug der Feuerwehr Sieker trägt die Bezeichnung Löschgruppenfahrzeug
10/12, oder auch kurz LF 10/12. Bei einem Löschgruppenfahrzeug findet eine Gruppe von 9 Einsatzkräften Platz. Die Feuerlöschkreiselpumpe wird vom Fahrzeugmotor angetrieben. Außerdem befindet sich hinter den Rolltoren in den Gerätefächern des Fahrzeugs eine feuerwehrtechnische Beladung.

Die Zahlen geben an, wie viel Wasser das Fahrzeug mit sich führt (1200 Liter maximale Tankfülllung) und wie viel Wasser maximal in der Minute vom Fahrzeug abgegeben werden kann (1000 Liter die Minute maximale Fördermenge der Pumpe).

Tanklöschfahrzeug – TLF 300

Wasser marsch!

Ähnlich wie bei dem Löschgruppenfahrzeug findet sich auch hier im Tanklöschfahrzeug (TLF) eine vom Fahrzeugmotor angetriebene Pumpe, sowie feuerwehrtechnische Beladung. Des Weiteren wird dieses Fahrzeug für Vegetationsbrände und den Transport von Wasser über lange Wegstrecken und in wasserarme Gebiete genutzt. Hierfür stehen 3000 Liter Tankfassungsvermögen zur Verfügung. Im Fahrzeug finden bis zu 6 Einsatzkräfte Platz.

Mannschaftsfahrzeuge – MTF

Achtung die Verstärkung kommt!

Da die Löschabteilung im Innenstadtbereich eingesetzt wird, finden sich die meisten Einsätze im Bereich der Brandbekämpfung oder Brandprävention. So zum Beispiel auch bei Auslösung eines privaten Rauchmelders/ Brandmeldeanlagen, oder auch bei Klein-, Mittel-, und Großbränden.
Neben dem Löschgruppenfahrzeug steht den Siekeranern noch ein Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) zur Verfügung. Mit diesem können bis zu 8 zusätzliche Feuerwehrmänner und -frauen als Verstärkung zum Einsatzort ausrücken.

Außerdem kann das Fahrzeug durch einen Lautsprecher bei besonderen Einsatzlagen (überörtlicher Hilfe, Bombenentschärfungen usw.) zur Bevölkerungswarnung und als Führungsfahrzeug genutzt werden.

Unser Gerätehaus:

Weitere Impressionen: