Am Stadtholz 18, 33609 Bielefeld
0521 / 51 2301 - Notruf: 112

Drei neue Löschgruppenfahrzeuge und zwei Logistikfahrzeuge für die Freiwillige Feuerwehr

Am 08.10.2021 übergaben die Bundestagsabgeordnete Frau Dr. Esdar und der Amtsleiter der Feuerwehr Bielefeld, Herr Hans-Dieter Mühlenweg zusammen mit dem Gesamtsprecher der Freiwilligen Feuerwehr, Herrn Detlev Eikelmann drei neue Löschgruppenfahrzeuge an die Löschabteilungen Hoeberge-Uerentrup, Senne (jeweils Typ LF10) und Kupferhammer (LF20 KatS BBK) sowie zwei neues Logistikfahrzeug des Typs “GW-L2 Land NRW “(Fahrzeuge des Katastrophenschutzes des Landes NRW) an die Löschabteilungen Innenstadt und Milse.

Die neuen Löschfahrzeuge ersetzen über 20 Jahre alte Löschfahrzeuge, die als Reservefahrzeuge bzw. für Zwecke der Jugendfeuerwehr weiterverwendet werden. Drei alte Löschfahrzeuge der Jugendfeuerwehr (über 30 Jahre alt) werden ausgesondert.

Das Fahrzeug des Typs LF20 KatS BKK wurde vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe finanziert, beschafft und der Stadt Bielefeld für den Zivil- und Katastrophenschutz zur Verfügung gestellt.

Die beiden Fahrzeuge des Typs “GW-L2 Land NRW” wurden vom Land Nordrhein-Westfalen beschafft sowie finanziert und der Stadt Bielefeld für Zwecke des Katastrophenschutzes zur Verfügung gestellt. Die beiden Gerätewagen dienen vorrangig für Transportaufgaben bei Einsatz der Bereitschaft Detmold 1 – Bielefeld (vorgeplante überörtliche Hilfe des Landes NRW). Für den Einsatz in der örtlichen Gefahrenabwehr wird das Fahrzeug der LA Innenstadt zukünftig mit einer Dekontaminationsausstattung beladen, welche durch die Stadt Bielefeld beschafft wird. Bei Einsätzen zur Abwehr von atomaren, biologischen und chemischen Gefahren wird das Fahrzeug dann in den Dekontaminationszug „Nord“ der Feuerwehr Bielefeld eingebunden.

Mit der Fahrzeugübergabe schreitet die Modernisierung des Fuhrparks weiter voran.